Eine neue Liebe

Es gab Zeiten, da war gute Arbeit noch etwas wert, hatte man gelernt, zu wertschätzen. In Zeiten des allseits verfügbaren Internets, Zeiten der Social Media Gemeinden, wird das „geliked“, das spontan gefällt und wieder „entliked“, wenn man merkt, dass die Like-Liste zu lang geworden ist. In diesen Zeiten wird auf allen Seiten gefordert, es wird gefeilscht und der „Geiz bleibt geil“, auch wenn der Slogan längst aus der aktuellen Werbung verschwunden ist. „Free“, das neue kostenlos, ist angesagt; wer normal kauft, ist selbst Schuld.

Wer nicht ständig neue Produkte auf den Markt bringt, kann einpacken, denn nur neu ist gut und das andere Schnee von gestern. Angefangen bei Software-Updates zieht sich der Ansturm auf neu, weil besser, schneller, moderner, aktueller, bunter, lauter, leiser, größer, kleiner, durch alle Produkte und Dienstleistungen.

Unsere Welt wird immer schneller und man muss sich schon gut festhalten, um mitzukommen.

Wer nicht mitzieht, fällt zurück, fällt aus den Communities, wieder ins reale Leben. Zurück in ein Leben, das viel langsamer ist, als das virtuelle. Zurück in ein Leben, das manchmal weniger Farben hat, manchmal auch mehr; ein Leben, das vor allem eins geben kann: Liebe.

Verlieren wir es nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s