Shoppen mit Clothilde Krähenschnabel

 An dem Tag, an dem Clothilde mir sagte, es wäre Zeit, meinen Kleiderschrank an mich anzupassen, wurde mir ein bisschen mulmig. Trotzdem ließ ich mich darauf ein, völlig unwissend, was da auf mich zukam.
Alles fing damit an, dass ich ein Outfit für einen Mädels-Abend suchte. In den überschaubaren Tiefen meines Kleiderschrankes wühlend, fanden sich laut Clothilde nur „schreckliche Dinge“. Ich selbst würde meinen bisherigen Kleidungsstil als Mischung aus total cool bis total langweilig beschreiben. Clothilde war da anscheinend anderer Ansicht: nach und nach flogen Blusen, Röcke, Hosen und Shirts aus dem Schrank. Jedes Teil wurde ausgiebig kommentiert, das meiste mit vorwurfsvollem Kopfschütteln bedacht.

Da ich aber nicht unbekleidet gehen konnte, stellte sie mir ein, wie sie sagte „OK-Outfit“ zusammen und schickte mich zu einem sehr lustigen Abend.
Bei meinen Freundinnen blieb meine neue Kombination nicht unbemerkt und mein Selbstbewusstsein stieg. Ob Clothilde doch recht hatte? War es Zeit für neue Outfits, gar einen neuen Stil?
Am nächsten Tag überredete mich Clothilde schon zum Stadtbummel. 
Ich weiß nicht, wie oft ich mich an diesem Tag umgezogen habe, aber es hatte Spaß gemacht und ich bin auf dem besten Weg, meinen persönlichen Stil auszuleben. In Zukunft gibt es jedenfalls keine langweiligen Stücke mehr in meinem Kleiderschrank.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s